Du hast ein einzigartiges Angebot definiert oder ein neues Produkt ins Sortiment genommen und dafür einen Preis fixiert. Du bist schon ganz gespannt auf die Reaktionen und erhältst von einer Freundin ein niederschmetterndes Feedback: „Das Produkt ist viel zu teuer, dieses Angebot braucht doch keiner und überhaupt findet so ein Produkt bestimmt keinen Käufer.“ Manch eine hadert in dem Moment mit sich selbst. Fühlst du dich da auch vor den Kopf gestossen?  In dieser Wocheninspiration erhältst du meinen Input, wie du mit solchen Kommentaren umgehen kannst.

Das Transkript des Videos:

Hallo und herzlich Willkommen zu meiner Kurzinspiration für dein zeitgemäßes und effektives Geschäftsmodell.

Vielleicht hast du das auch schon erlebt, dass du ein neues Angebot, ein neues Produkt definiert hast oder in dein Sortiment aufgenommen hast, den Preis fixiert hast und mit dem Ganzen nach außen gegangen bist. Und dann steht plötzlich jemand vor dir, eine Kollegin, eine potenzielle Kundin, die dir erklärt dass sie a entweder das Produkt absolut nicht braucht, dass sie keinen Bedarf für das Produkt sieht und dass sie das Produkt eigentlich doof findet und sie sich sicher ist, dass dieses Produkt keinen Käufer findet. Oder sie erklärt dir, dass dein Angebot viel zu teuer ist. Oftmals sind wir dann völlig vor den Kopf gestoßen. Und was noch viel schlimmer ist, wir beginnen mit uns zu hadern. Wir überlegen uns, ob wir vielleicht zu teuer sind oder was da los ist. Ob sich doch keine Kunden finden für dieses Produkt und so weiter. Und es gibt uns so viele schlechte Energie, dass wir dann je nachdem wieder für eine Stunde blockiert sind. Und wenn dir das passiert, dann empfehle ich dir, überlege dir zuerst mal ganz genau, wer hat hier gesprochen? Ist es wirklich eine potenzielle Kundin von dir? Ist es eine Ziel-Kundin von dir? Wenn es nämlich eine Kollegin ist, die ihr ganzes Geld für Schminksachen ausgibt und du etwas Schönes für das Interieur entwickelt hast oder ein schönes Produkt hast, dann ist klar, dass ihr dieses Produkt vermutlich zu teuer ist, weil sie sich nichts daraus macht. Also überlege dir in einem ersten Schritt, wer hat hier gesprochen? Ist es eine Ziel-Kundin von mir oder nicht? Und falls nicht, lege es ad acta. Das gleiche gilt natürlich, wenn die Person, dir sagt, dass das Produkt viel zu teuer ist. Wenn das Produkt viel zu teuer ist, dann heißt das in der Regel, dass die Kundin einfach andere Prioritäten hat oder die potenzielle Kundin. Sie sieht im Moment nicht ein, wieso sie sich ein Angebot mit diesem Preis kaufen soll, weil sie bei sich das Bedürfnis im Moment nicht hat für dieses Angebot. Das heißt aber noch nicht, dass es nicht andere Kunden gibt, die dann dieses Angebot auch kaufen.

Wenn ich vielleicht ganz am Anfang von meinem Geschäft bin, so voller Euphorie im Flow am Aufbauen und vor mir erscheint ein Unternehmens-Mentoring in der Höhe von, ich sage jetzt mal was, die sind ja zum Teil extrem hoch, 5.000 Franken, dann finde ich das ja völlig überrissen. Und es ist klar, dass ich das viel zu teuer finde. Wenn ich aber vielleicht bereits weiter im Geschäft bin und auch schon weiter gekommen bin und merke, dass so die nächste Hürde ansteht, dass ich jetzt wirklich jemanden an der Seite haben möchte, der mir hier wirklich weiter hilft, sieht das Ganze vielleicht plötzlich ganz anders aus. Dann entscheide ich mich vielleicht plötzlich dieses Unternehmens-Mentoring für 5.000 Franken, bei mir kosten sie nicht so viel, mir das zu leisten, weil ich überzeugt bin, dass diese Person, die das anbietet, im Moment wirklich die richtige Person ist, die mich hier weiter bringt. Also ich möchte dir mitgeben, wenn du solche Feedbacks bekommst, lass dich nicht runterkriegen, lass dich nicht in diese Energie reinziehen, hadere nicht mit dir, sondern gehe selbstbewusst deine Schritte weiter. Überlege dir vielleicht ganz kurz, was hat dieses Feedback oder was könnte an diesem Feedback Wahres dran sein. Es gibt vielleicht schon Sachen, die man wirklich ernst nehmen muss. Da ganz kurz mal hinschauen. Aber wenn es nicht eine potenzielle Ziel-Kundin ist, die dir dieses Feedback gegeben hat, und mit einer potenziellen Ziel-Kundin meine ich wirklich eine potenzielle Ziel-Kundin, die du ganz genau, klar und spitz, definiert hast, dann lass dich von dieser Kritik oder diesem Feedback nicht, wie sagt man, habe ich gerade das Wort verloren, nicht verunsichern. Genau.

Jetzt wünsche ich dir eine wunderschöne Woche und ich freue mich auf dich auf nächsten Montag. Tschüss.

2 Kommentare

  1. Herzlichen Dank liebe Beatrice. Dein Input hat mich bestärkt, bei meinem Preis zu bleiben und mich bei Kritik nicht irritieren zu lassen.
    Zielkunden / Zielkundinnen „spitz“ zu definieren: gibt es dazu von dir Fragen, die helfen, diese Aufgabe anzupacken? Wäre für mich hilfreich. Können dies allenfalls am 3.4. besprechen.
    Herzlich, Gertrud

    Antworten
    • Liebe Gertrud
      Merci herzlich für deine Zeilen, ich freue mich immer sehr zu lesen, dass die Kurzinspirationen grad auf offene Ohren stossen und etwas anstossen :-).
      Wir werden das am 3.4. noch genauer besprechen, ich freue mich.
      Liebe Grüsse Beatrice

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Bis 31.12. profitieren

1:1 VIP-Mentoring KLARHEIT und FOKUS für mehr Leichtigkeit und Erfolg im Geschäft