Stehst du mit deiner Buchhaltung auf Kriegsfuss? Das brauchst du nicht. Buchhaltung und Zahlen sind nicht dasselbe. Die Buchhaltung kannst du getrost dem Profi überlassen, deine Zahlen solltest du aber im Griff haben. Mehr zum Thema in diesem Video.

Das Transkript des Videos:

Hallo und herzlich willkommen! Ich begrüße dich ganz herzlich zu meiner Kurzinspiration für dein zeitgemäßes und effektives Geschäftsmodell.

Heute geht es um ein ganz wichtiges Thema, und zwar um ein Thema, das, wie ich merke, für viele wirklich ein Gräuel ist, und zwar um das Thema Zahlen. Für viele, die sich selbstständig machen oder auch die selbstständig sind, ist das Thema Zahlen, ich weiß auch nicht, irgendwie einfach schwierig, sagen wir es mal so. Und vermutlich einfach, weil Buchhaltung für uns als Nichtbuchhalter oft vielleicht auf den ersten Blick nicht ganz einfach ist. Wobei ich hier eigentlich klar sagen möchte, dass Buchhaltung und Zahlen für dich als Unternehmerin oder für dich als Unternehmer nicht das Gleiche sind. Ich persönlich bin der Meinung, dass die Buchhaltung sehr gut – und ich empfehle, dir das sogar wirklich auch zu überlegen – ausgelagert werden kann und das dem Profi überlassen werden kann. Ich bin aber auch ganz klar der Meinung, dass du als Unternehmerin oder als Unternehmer deine Zahlen im Griff haben musst. Und das ist ganz klar unabhängig davon, ob du die Buchhaltung selber machst oder sie auslagerst. Das hat nichts miteinander zu tun.

Wichtig ist, wenn du die Buchhaltung auslagerst, dass du regelmäßig deine Zahlen bekommst – das kannst du mit dem Treuhänder absprechen -, dass du dir gewisse Kennzahlen definierst. Das erlernst du auch mit deiner Erfahrung, oder du findest sicher auch im Netz Hinweise dazu. Das ist je nach Branche auch unterschiedlich. Dass du für dich gewisse Kennzahlen, die wertvoll für dich sind, die dir sagen, ob du auf Kurs bist oder nicht, definierst und diese Zahlen wirklich regelmäßig auch überprüfst und im Griff hast. Und alles andere, empfehle ich dir, überlasse es dem Treuhänder. Er soll dir diese Zahlen, die du brauchst, regelmäßig liefern, und du arbeitest dann mit diesen Zahlen weiter. Es gibt in der heutigen Zeit mit all diesen Online-Buchhaltungstools ganz viele Möglichkeiten. Viele Treuhänder arbeiten mit solchen Tools, so dass es auch Varianten oder sogenannte Mischvarianten gibt, also dass du vielleicht deine Buchungen, deine laufenden Buchungen erfasst, der Treuhänder dann den Abschluss macht oder dass der Buchhalter alles für dich erledigt, jede Buchung. Es gibt so viele Mischvarianten, und ich empfehle dir wirklich ganz dringend, nimm mit einem Buchhalter oder mit einem Treuhänder oder einer Treuhänderin Kontakt auf, schaue, was für dich die beste Lösung ist, definiere allenfalls auch mit deinem Treuhänder, weil der hat in der Regel die Erfahrung, ein paar für dich wichtige Kennzahlen und hab diese Zahlen im Griff, denn mit Hilfe dieser Zahlen führst du dein Unternehmen zum Ziel.

So und jetzt wünsche ich dir eine ganz schöne Woche und freue mich, dass du immer wieder dabei bist. Tschüs!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Bis 31.12. profitieren

1:1 VIP-Mentoring KLARHEIT und FOKUS für mehr Leichtigkeit und Erfolg im Geschäft